Sonntag, 29. Januar 2017

Highlights of the Week - Sonntagskuchen

                                                           In der Stille  ( Monika Minder )

In der Stille sein -
Die Türen und die Fenster schliessen,
bei einem Gläschen Wein,
für einmal sich der Welt verschliessen,
und ganz für sich und bei sich sein -
Mit der Frage, was da alles war,
und was das Heute meint,
wenn das Morgen naht.

Der Januar ist auch fast wieder rum, irgendwie rast die Zeit, oder ? 
Mein Mann hatte mich im Januar ja auch mit einigen Leckereein verwöhnt, er backte leckere Spritzkuchen.
Es war wieder an der Zeit ihm zu überraschen, also versuchte ich heute einen Kuchen zu " Zaubern" , Mohnkuchen mag er besonders, und wenn Mohn wirklich doof machen würde , wären wir schon lange doof, oder ? Diese Mythen die einem immer gesagt wurden finde ich immer lustig.


Aus einem einfachen Teig , der aus 300 Gramm Mehl , eine Tüte Backpulver, 75 Gramm Zucker, ein Ei , circa vier bis fünf Esslöffel Milch , 110 Gramm Butter oder Margarine , eine Prise Salz und natürlich eine extra große Prise Liebe :-)
Das alles zu einem Teig verarbeiten. 
Gemahlenen Mohn hatte ich noch auf Vorrat, hier habe ich zwei Tüten a 200 Gramm genommen und vorher einen Vanillepudding gekocht, diesen abkühlen lassen und den Mohn einfach in den Vanillepudding einrühren.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech auslegen, die Vanillepudding Mohnfüllung darauf verteilen.
Aus 300 Gramm Mehl, 150 Gramm Zucker und 150 Gramm zerlassene Butter Streusel verarbeiten, die Streusel dann oben auf die Vanillepudding Mohnfüllung verteilen.
Im Backofen wurde er dann bei 200 Grad Ober-und Unterhitze eine gute halbe Stunde gebacken.



Wer mag kann noch, wenn er abgekühlt ist aus 100 Gramm Puderzucker , ein bisschen zerlassene Butter und circa ein bis zwei Esslöffel Milch verrühren und dies oben drauf verteilen , sozusagen ein kleines I-Tüpfelchen :-)
Uns hat er sehr gut geschmeckt und es ist sogar noch für morgen übrig geblieben.



Das war mein Highlight, was habt ihr so erlebt?
Wünsche euch allen noch einen schönen Restsonntag, im Laufe des Abends werde ich auch noch gerne bei Sandra, Gabi, Christa und Martina vorbei schauen, was sie berichten.