Sonntag, 9. Oktober 2016

Highlights of the Week- Suppenzeit

Sommerende

Jetzt bist du gegangen du sonnengelbes Luder.
Lach nur nicht, der Herbst hat auch sein Bunt.
Er ist mit seiner Ernte uns ein wirklich Guter
Und seine Beeren schmecken jedem Mund.
( Monika Minder)



Einiges können wir zum Glück noch ernten, so zum Beispiel unsere Möhren.
Herbstzeit ist für mich immer einiges an leckeren Suppen zu kochen.



So kam mir die Idee eine Suppe mit Möhren zu kreieren.Kartoffeln haben wir immer im Haus. Einige Kartoffeln geschält und in kleine Würfel geschnitten, ebenso die frisch geernten Möhren, die vorher noch ein Wasserbad bekamen, putzen, schälen und klein schnippeln.
Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe klein würfeln, in einem Topf mit Olivenöl an dünsten, die gewürfelten Kartoffeln und Möhren mit dazu geben und diese habe ich dann mit an schwitzen lassen



Einen Liter Wasser dazu gießen und mit circa drei Teelöffeln Gemüsebrühe dazu, umrühren und knapp 30 Minuten köcheln lassen.
Champions hatten wir auch noch. In eine beschichtete Pfanne etwas Olivenöl geben und die geschnittenen Champions darin scharf anbraten. Hier hatte ich circa zwei bis drei Teelöffel Zucker dazu gegeben und die Champions leicht karameliesieren lassen.
Mit Salz und Pfeffer etwas ab schmecken. Aus Toastbrot wurden kleine Toastbrotwürfel geschnitten und diese in eine Pfanne mit Butter an geröstet.
Die Suppe nun pürieren und hier nochmal ab schmecken.Die leckere duftende Suppe mit den karameliesierten Champions und den gerösteten Toastwürfel anrichten und mit Creme fraiche , wer noch Kräuter hat, einfach damit die Suppe dekorieren.


Uns hat die Suppe absolut gemundet, vor allem ist sie mal bischen anders, als die einfachen Herbstsuppen.

Hier nochmal im Überblick die Zutaten:
  • Circa 800 Gramm Möhren, circa 800 Gramm Kartoffeln, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, Champions 400 Gramm, Zucker, Salz, Pfeffer, Kräuter, Creme Fraiche, Toastbrot, Gemüsebrühe, ein Liter Wasser, Olivenöl und etwas Butter
 Vielleicht wollt ihr die Herbstsuppe einmal nachkochen.

Welche Suppen kreiert so?
Das war mein Highlight der Woche, ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag.

Kommentare:

  1. hey, suppen sind was tolles bei kaltem wetter!
    liebe sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich wie sich die schon anhört. Hat auch sicher gut geduftet. Suppen mag ich zu dieser Jahreszeit am liebsten
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Sabber, sieht das lecker aus. Genau so etwas liebe ich.LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe leckere Suppen, ganz gerne mag ich Paprikacreme suppe. Dein Rezept klingt sehr interessant mit Champignons. LG Susi

    AntwortenLöschen
  5. Deine Suppe sieht fantastisch aus liebe Leane!

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag Suppen. Besonders gern in der kalten Jahreszeit. Mein Favorit ist Kürbiscremesuppe ;-) LG

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Leane,

    mit dieser Suppe hast du genau meinen Suppengeschmack getroffen *lecker :) genau mein Fall.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Leane,
    im Herbst gibts hier auch oft Suppe, ich finde das passt einfach super in diese Jahreszeit. Deine Rezeptidee probier ich auch mal aus.
    Lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen