Freitag, 11. September 2015

Baumkuchen mit Quarkcreme und Preiselbeeren - Rezept

Schon lange wollte ich Baumkuchen backen,es ist ja auch nicht mehr so lange bis Weihnachten,oder?
Gestehen muss ich es war für mich echt mal eine kleine Herausforderung,denn der Baumkuchenteig soll laut dem Rezept in sieben Schichten gebacken werden,also sozusagensieben auf einen Streich :-)



Folgende Zutaten benötigt man :
  • 250 Gramm Butter, 250 Gramm Zucker plus zwei Esslöffel Zucker,5 Eier,2Eßloffel Rum,eine Prise Salz,ein Päckchen Vanillin Zucker, 200 Gramm Mehl, 5 Esslöffel Speisestärke, 200 Gramm Schlagsahne, 750 Gramm Speisequark, ein Teelöffel Zitronensaft, 10 Blatt Gelatine, 400 Gramm Preiselbeeren-angedickte aus dem Glas



Zuerst die Butter mit 250 Gramm Zucker mit Schneebesen eines Handrührgerätes-oder wer hat eine Küchenmaschine - cremig rühren.Die 5 Eier unterrühren,den Rum - hier hatte ich zwei kleine Fläschchen Rumaroma genommen-,Salz und Vanillin Zucker unterrühren.Das Mehl,die Stärke und 75 Gramm Sahne unterrühren.
Wer eine quadratische Backform Springform ( 24x24cm) hat fettet diese- ich habe leider NOCH keine -steht schon auf meinem Wunschzettel:-) ,zum Glück hatte ich eine passende Auflaufform und darin habe ich einfach meinen quadratischen Backrahmen platziert,natürlich vorher abgemessen ,Frau weiß sich ja schließlich zu helfen,oder?

Nun kam meine Herausforderung,aus dem Teig sollten nun sieben Schichten gebacken werden,also gibt man 4 Esslöffel Teig auf den Boden und verstreicht diesen glatt,unter dem heißem Grill des Backofens sollte jede Schicht ein bis zwei Minuten hellbraun gebacken werden.Ganz normal im vorgeheitzten Backofen, wie ich es von meinem Zauberbackofen gewöhnt bin hatte ich die erste Schicht gebacken.
Auf die erste gebackenen Schicht werden dann wieder 4 Esslöffel Teig gestrichen und wieder gebacken, bis der Teig aufgebraucht ist .Anschließend einfach auskühlen lassen.

Den Kuchen aus der Formlösen und mit einem quadratischen Backrahmen umschließen - ha ich hatte ja schon einen Backrahmen um den fertigen Teig.
Den Quark mit 2 Esslöffel Zucker und Zitronensaft verrühren.
6 Blatt Gelatine einweichen,ausdrücken und dann auflösen,die aufgelöste Gelatine mit circa 6 Esslöffel Quarkcreme rühren,anschließend in den Rest der Quarkcreme rühren.
Die restliche 125 Gramm Schlagsahne steif schlagen und unter die Quarkcreme heben,die Creme auf den Kuchen streichen.
Von den 400 Gramm angedickten Preiselbeeren 100 Gramm daraufgeben und mit einer Gabel in die Creme ziehen.Für 20 bis 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Zum Schluss die restlichen 4 Blätter Gelatine einweichen,ausdrücken und wieder auflösen und die restlichen 300 Gramm Preiselbeeren unterrühren. Das Gelee auf die Tortenoberfläche streichen und für circa 2 Stunden in den Kühlschrank kalt stellen ,danach den Backrahmen lösen anschneiden und einfach genießen.
Für uns ein absoluter Gaumenschmaus.


Viel Spaß beim nach backen :-)
 

Kommentare:

  1. das sieht ja verführerisch aus!
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. schaut super lecker aus.
    Wäre mal was für den nächsten Geburtstag
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das muss ich probieren,
    oh Leane ich liebe Baumkuchen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. puh, ich glaub, das ist mir dann doch zuviel Aufwand für zwei Personen ... Ich komm einfach mal bei Dir vorbei :-)
    LG und schönen Start in die neue Woche

    AntwortenLöschen
  5. Verdammt sieht das köstlich aus :) ich glaube, den Kuchen würde sogar ich hinbekommen. Leider bin ich in der Küche eine riesen Niete :D aber n Versuch wäre es wert hihi

    lg Janine

    http://calistas-traum.de/

    AntwortenLöschen