Sonntag, 17. August 2014

Highlights of the Week

Hallo zusammen!

Diese Woche konnte ich wieder einige Backrezepte ausprobieren :-)
Einmal gab es eine Heidelbeer - Eierlikör Torte .
Gut ein Prachtstück wurde es zwar nicht , aber sie hat einfach lecker gemundet :-)

Die Zutaten dafür waren :
  • 50 Gramm Butter , 6 Eier , 175 Gramm Zucker plus 4 Esslöffel
  • Salz , 300 Gramm Mehl , 3 Teelöffel Backpulver 
  • 400 Gramm Heidelbeeren
  • 2 Päckchen Puddingpulver " Vanille Geschmack" ( zum kochen )
  • 800 ml Milch , 300 ml Eierlikör , 300 Gramm Schlagsahne 
  • Backpapier und einen Einmal- Spritzbeutel
Als erstes in eine Springform ( Durchmesser 26 Zentimeter) am Boden das Backpapier auslegen .
Die Butter schmelzen , lauwarm abkühlen lassen . Die Eier trennen .
Das Eiweiß steif schlagen , dabei die 175 Gramm Zucker und eine Prise Salz einrieseln unterrühren.
Das Mehl und das Backpulver mischen , unter die Eicreme heben . Die Butter darunterheben.

Die Masse in die Form streichen und mit 200 Gramm Heidelbeeren bestreuen .
Im vorgeheizten Backofen  ( E- Herd : 200 Grad / Umluft : 175 Grad / Gas siehe Hersteller ) 25 bis 30 Minuten backen .
 Herausnehmen und auskühlen lassen .

Das Puddingpulver und 4 Esslöffel Zucker mischen , mit 100 ml Milch glatt rühren . 700 ml Milch aufkochen . Das angerührte Puddingpulver einrühren , unter Rühren aufkochen und circa eine Minute köcheln lassen und 250 ml Eierlikör unterrühren.

Den Biskut waagerecht Dritteln . Die Hälfte des Puddings auf den unteren Boden verstreichen und mit 200 Gramm Heidelbeeren bestreuen . Den zweiten Boden darauflegen , den Rest Pudding darauf verteilen , den Tortendeckel darauflegen und die Torte circa 2 Stunden kalt stellen .


Die Sahne steif schlagen , die Torte damit , bis auf circa 3 Esslöffel einstreichen.
Rest Sahne mit einem Einmal- Spritzbeutel mit Lochtülle als Tuffs auf den Tortenrand spritzen .
Die restlichen 50 ml Eierlikör in der Mitte verteilen .
Zum Schluss nochmal für circa 15 Minuten kalt stellen , Fertig :-)

Leider war der Eierlikör wohl zu dünnflüssig , so das er nicht mittig blieb, aber ich fand es nicht schlimm :-)

Auch ein ganz einfaches Backrezept süße kleine Apfelröschen , hier sage ich auch nochmal vielen lieben Dank an Anouck für das einfache Rezept :-)

Einfach den Blätterteig ausrollen, mit Zimt und Zucker bestreuen , und Äpfel entkernen und in dünne Spalten schneiden und den Blätterteig in sechs gleichgroße Streifen schneiden und diese mit den Apfelspalten belegen, dann aufrollen und ab in den Backofen , vorher stellt man die Apfelröschen in ein Muffinbackblech ,der diese Leckerein bei 180 Grad circa 10 bis 15 Minuten , je wie braun es mag , backen.


Dazu kann man auch gerne eine Kugel Eis und Schlagsahne seinen Gästen anbieten oder man peppt sie ein wenig auf :-)
Gestern hatte ich dann noch einen einfachen Eierlikörkuchen gebacken und ihn ein wenig mit wunderbaren Motiven ( Esspapier) aufgepeppt :



In der letzten Woche konnte ich dann meine allererste dm Box abholen .
Die Freude darauf war groß , über die Produkte werde ich euch gerne später berichten :




Nun husche ich noch gerne bei Gabi, Martina, Miriam, Sandra , Inka und Christa vorbei , um zu erfahren , was sie tolles in der letzten Woche erlebt haben .

Das war es wieder von mir , bis bald!
Ich wünsche euch allen noch einen wundervollen Restsonntag.
Liebe Grüße Leane :-)


Kommentare:

  1. na darauf hab ich doch gewartet....
    endlich verrätst du mir das rezept..
    gespannt bin ich aber auch was in der Box ist..
    also schnell aufmachen..
    bevor ich vor lauter neugier platze und hier ganz viel dreck mache..
    LG jacqueline jantzen

    AntwortenLöschen
  2. Huhuuu,

    sieht das lecker aus, Hammer! :) Ich bin ja der absolute Genussmensch, was mich leider vorhin echt zum Schreien gebracht hat. Ich habe mich auf Urlaubsfotos gesehen und bin fast zusammengebrochen. Die erschreckende Wahrheit, man habe ich zugelegt. Warum muss es aber auch so leckere Sachen geben? ;)

    Danke für die tollen Rezepte. ♥

    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße - Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Wieder so leckere Kuchen :-) Schwer sich zu entscheiden, wo man als erstes zugreifen würde.

    Lieben Gruß,

    Martina

    AntwortenLöschen
  4. wow du bist ja eine bäckerin vom feinsten!!! gglg

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh, da warst du ja wieder fleißig - leeeecker :D

    LG Erdbeerchen

    AntwortenLöschen
  6. Von der Optik her schon der Hammer. Ich notiere mir das Rezept und werde es zum Geburtstag meines Mannes ausprobieren. LG Romy

    AntwortenLöschen
  7. ohh wie lecker, bei der dm-box hab ich leider kein Glück, dafür gabs jetzt schon dreimal hintereinander die rossmann-box für mich :-)
    LG und schönen Start in die nächste Woche

    AntwortenLöschen
  8. Mhmm sage ich nur und danke für die Rezepte ;)
    Werde ich ausprobieren. Schon allein wenn ich lese Zimt :D Ich liebe Zimt und Zucker ;)

    Habe diese Woche auch meine DM Box abgeholt und war hippelig was es diesmal drin ist :D
    Lg Lena

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Leane,

    wie immer sehen Deine Rezepte einfach köstlich aus!

    Übrigens habe ich eine Überraschung für Dich:
    http://www.andreas-produkttests.de/2014/08/auslosung-gewinnspiel-pro-plan.html

    Damit einen tollen Start in die neue Woche und LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ich sag nur Yammie, Yammie, Yammie! Siet ja alles wieder mal megalecker aus und das Rezept klingt echt gut. lg Gabi ;)

    AntwortenLöschen
  11. Oooohhh du zauberst immer sooooo tolle Dinge!!! Sieht alles wieder super köstlich aus!!! Hab eine tolle Woche Liebelein :o)

    AntwortenLöschen
  12. Moah bei dir bekommt man aber auch immer Hunger! Auf son dickes Stück Kuchen mit fruchtigen Heidelbeeren hätte ich nun total Appetit!

    Lass es dir gut gehen die Woche, liebe Leane. Alles Liebe, Inka

    AntwortenLöschen
  13. Boah das sieht ja lecker aus, könnte in den Bildschirm springen & abbeissen. Mhm danke für das Rezept, wenn ich ein wenig an meiner Backkunst noch übe , wage ich mich auch mal an dein Rezept . viele Grüße Heike

    AntwortenLöschen