Mittwoch, 4. April 2012

Antistress - Relax Drink

Hallo ihr Lieben!


NEU und einzigartig in Deutschland: Antistress – der Relax-Drink mit Lactium®. Stillt den Durst nach Entspannung. Jetzt in drei innovativen Geschmacksrichtungen: Brennessel, Lavendel und Zirbe. 




Bereits seit 2004 wird Antistress von Firmengründer Nino Dalipovic und renommierten Ernährungsexperten kontinuierlich weiterentwickelt. In dieser Zeit hat Antistress schon mehrere internationale Preise gewonnen – z. B. 2007 auf der großen Lebensmittelmesse ANGUA in Köln oder 2008 beim weltgrößten Global Beverage Congress in Moskau.


Und das Beste dabei: Seit 2010 ist Antistress endlich auch in Deutschland erhältlich. Direkt im Internet unter www.antistress-deutschland.de oder vor Ort im gut sortierten Lebensmittel- und Getränkehandel.
 Antistress ist einzigartig in Deutschland. Denn Antistress ist kein Energiedrink, keine Limo und auch kein Fruchtsaft – sondern ein Relax-Drink mit Lactium®, der Seele der Entspannung.


Lactium® ist ein natürliches Protein (Eiweiß), das in der Milch vorkommt. Klinischen Studien zufolge hilft Lactium® bei Alltags- und Gelegenheitsstress, verringert negative Stress-Symptome und mäßigt die erhöhte Anspannung bei Stress. Besonders bei empfindlichen Personen.


Zudem enthält die Rezeptur von Antistress weitere natürliche Inhaltsstoffe wie z. B. wertvolle B-Vitamine oder pflanzliche Extrakte aus Melisse und Weißdorn, deren entspannende Wirkung allgemein bekannt ist. Abgerundet wird diese einzigartige Komposition schließlich durch natürliches Mineralwasser aus dem Biosphären-Reservat Rhön.


Antistress gibt es jetzt in insgesamt drei innovativen Geschmacksrichtungen: Brennnessel, Lavendel und Zirbe. Gleich ausprobieren und den Durst nach Entspannung stillen!


Eine dieser Geschmacksrichtungen habe ich nun mal unter die Lupe genommen , und darüber möchte ich euch gerne berichten.

Antistress Zirbe:




Als erstes ist mir das Design etwas negativ aufgefallen, gefällt mir persönlich nicht.
Die Flasche sieht aus und erinnert mich an diese Badeschaumflaschen, in Richtung Fichtennadel.
Der Inhalt der Einwegpfandflasche war 0,33 l .

Die Produktinformationen konnte ich diesmal zu meinen Erstaunen gut lesen, meist sind diese Informationen auf einigen Produkten viel zu klein geschrieben, aber hier nicht, also schon einmal ein Pluspunkt.

Ein wichtiger Hinweis, bevor man Antistress trinkt ist , man sollte ihn gekühlt genießen und vor dem Öffnen gut schütteln. Das wurde natürlich befolgt.
Dann wurde die Flasche geöffnet, der Geruch , nun gut ich habe mich etwas geschüttelt.
Ich war auch echt skeptisch, ob es schmecken würde und meine Nase gab mir recht.




Ein tanniger Geschmack konnte ich wahr nehmen, die natürlichen Inhaltsstoffe gaben dem Geschmack , als ob man  kalten Tee trinkt.


Leider hat mich der Geschmack nicht überzeugt, aber vielleicht habt ihr andere Erfahrungen gemacht, da es ja noch zwei andere Sorten von Antistress gibt.
 

Aber wenn ihr euch selber ein Antistressgetränk bestellen wollt, dann schaut doch im Online-Shop  vorbei.


Das war es wieder von mir, bis bald.
LG Leane:-)
 

Kommentare:

  1. Hm, lecker klingt und sieht irgendwie anders aus :(
    Mich würde ja Brennnessel interessieren, da find ich tee nicht verkehrt.

    AntwortenLöschen
  2. ich finde lavendel interessant... muss ich aufjedenfall mal probieren

    gvlg silke stella

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe die Brennessel Sorte getestet und ich fande es sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich darf auch testen und zwar Lavendel, bis jetzt stehts noch im Kühlschrank... Deines hörts sich schonmal nicht so doll an... Bin mal gespannt!

    AntwortenLöschen
  5. *gg* Leane ich bin ja beruhigt, dass es auch nicht dein Lieblingsgetränk wird. Ich hab schon an mir gezweifelt.

    Lavendel würde ich leider auch nicht mehr probieren wollen, da stelle ich es mir vor wie die Lavendelbüsche im Garten.

    Aber auf Brennessel bin ich nach wie vor sehr neugierig.


    Schöner Bericht :-)

    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Brennessel klingt interessant :-)
      LG Leane

      Löschen
  6. Huhuu, na das hört isch ja nicht gerade lecker an *lol* ! Ich habe Brennessel bekommen habe es aber noch nicht probiert ;). glg Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Hey,
    toller Bericht,
    Ich darf Lavendel testen und es schmeckt mir gar nicht..Es hat schon jemand geschrieben das es an Lavendelbusch im Garten erinnert...So ist es auch..
    Mein Sohn mag es gerne, er ist 3jahre alt.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen